1. Sport
  2. Sporttexte

Handball-Bundesligist Bergischer HC im Test gegen Nordhorn 29:29

Handball-Testspiel : BHC gelingt die Generalprobe halb

Bevor am Donnerstag (11. Februar 2021) der Spielbetrieb in der Handball-Bundesliga für den Bergischen HC weitergeht, haben die Löwen am Freitag (5. Februar) ein Testspiel gegen den Ligakonkurrenten HSG Nordhorn-Lingen bestritten. Mit 23:27 lagen die Gastgeber in der Klingenhalle hinten, holten in der Schlussphase noch auf und hatten den Sieg bereits in der Hand. Das 29:29 (15:16) ging für Trainer Sebastian Hinze letztlich aber in Ordnung.

Bis auf Max Darj, der nach dem Gewinn der WM-Silbermedaille noch nicht wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen ist, stand Hinze der Kader zur Verfügung, mit dem er wohl auch am Donnerstag bei GWD Minden antreten wird. Im Innenblock fehlte der Schwede, wurde aber in unterschiedlichen Kombinationen von Csaba Szücs, Tom Kare Nikolaisen und Tom Bergner vertreten. Mit Letztgenanntem zeigte sich der Coach sehr zufrieden: „Sehr stabil, gute Beinarbeit: Das hat er gut gemacht.“

Improvisieren musste Hinze auch auf der rechten Rückraumseite. Dort ist David Schmidt nach der schweren Verletzung von Maciej Majdzinski einziger verbliebender Linkshänder. Als Rechtshänder rückte Lukas Stutzke auf die Position, während der BHC mit dem siebten Feldspieler agierte. „Insgesamt hat mir das Sieben-gegen-Sechs gut gefallen, nur haben wir leider gleich die ersten beiden freien Bälle nicht im Tor untergebracht“, haderte Hinze. In der zweiten Halbzeit trat mit Arnor Gunnarsson dann der etatmäßige Rechtsaußen im Rückraum an. „Arnor hat großes Spielverständnis“, sagte Hinze. „Und es hat gut gepasst, dass Nordhorn offensiv gedeckt hat.“

Seinen Kernkader brachte der Coach komplett zum Einsatz. Linus Arnesson führte in der ersten Hälfte Regie, Tomas Babak in der zweiten. Im Tor brachten es Christopher Rudeck und Tomas Mrkva jeweils auf 30 Minuten. Zudem durften Tobias Schmitz und Julian Thomas aus dem erweiterten Kader mitwirken. Thomas war sogar drei Mal erfolgreich.

Ganz zufrieden war Hinze mit dem Test nur phasenweise: „Uns fehlte die Konstanz, aber wir haben es trotzdem geschafft, am Ende in die Situation zu kommen, dass wir das Spiel gewinnen können.“ Die Bergischen holten einen 23:27-Rückstand auf und hatten beim Stand von 29:28 sogar die Chance, auf zwei Tore wegzuziehen. Der Ball ging aber verloren, und Nordhorn lief erfolgreich einen Gegenstoß.

Bergischer HC: Rudeck (1), Mrkva, Klama (n.e.); Boomhouwer (5, 3), Arnesson (3), Thomas (3), Gunnarsson (2), Babak (2), Szücs (2), Gutbrod (2), Bergner (2), Damm (2), Fraatz (2, 1), Nikolaisen (1), Stutzke (1), Schmidt (1), Leppich, Schmitz.