1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV verpflichtet Mateo Aramburu

Fußball-Regionalliga : WSV: Grünes Licht für Mateo Aramburu

Kurz vor dem Ende der Transferphase hat der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV den 22 Jahre alten Stürmer Mateo Aramburu verpflichtet. Das hat der Sportliche Leiter Stephan Küsters am Montagnachmittag (1. Februar 2021) bestätigt. Gleichzeitig hat Marwin Studtrucker seinen Vertrag aufgelöst.

In den vergangenen Tagen hatten Teammanager Dirk Schneider und die Mitarbeiter der Geschäftsstelle alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die aufwändigen Formalitäten zu erledigen. Dazu gehörten die Arbeits- und Aufenthaltsgenehmigung für den Uruguayer, der auch einen Pass aus dem Vereinigten Königreich (UK) besitzt und bislang für den niederländischen Zweitligisten Top Oss auflief. Aramburu hatte bereits seit zwei Wochen mittrainiert und war Anfang Januar im Testspiel bei Hessen Kassel (4:4) eingesetzt worden. Seitdem bestand das große Interesse des WSV (wir berichteten).

„Wir freuen uns sehr, dass es geklappt hat. Alle haben prima an dem Transfer mitgearbeitet. Mateo ist jung und unbekümmert. Einen solchen Spielertypen hatten wir bislang nicht im Kader“, so Küsters. Der Verband hat inzwischen die Spielberechtigung erteilt. Damit könnte Aramburu bereits am Sonntag (7. Januar) im Heimspiel ab 14 Uhr im Stadion am Zoo gegen Fortuna Köln eingesetzt werden. Marwin Studtrucker verlässt den WSV dagegen. Der Stürmer war Ende Dezember zusammen mit vier weiteren Akteuren freigestellt worden und hat sich Alemannia Aachen angeschlossen. Viktor Maier wechselte zum SV Lippstadt, Gianluca Marzullo zu Rot-Weiß Ahlen. Tim Wendel und Yannick Geisler (im Sommer zur Spielvereinigung Velbert) stehen noch auf der Gehaltsliste.

(jak)