Fußball-Regionalliga René Klingbeil ist der neue WSV-Trainer

Wuppertal · Der neue Cheftrainer des Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV heißt René Klingbeil. Der 43-Jährige wird damit Nachfolger von Ersan Parlatan. Das hat der WSV am Montagmittag (10. Juni 2024) offiziell bekanntgegeben.

Der neue WSV-Trainer René Klingbeil.

Der neue WSV-Trainer René Klingbeil.

Foto: Jochen Classen

Der in Berlin geborene Ex-Profi war zuletzt vom 1. Januar bis 29. Dezember 2023 Coach des Nordost-Regionalligisten Carl Zeiss Jena, für den er seit Oktober 2019 auch als Co-Trainer, Interimstrainer und Teamchef tätig war. Sein erster Job als Übungsleiter führte ihn ab 2017 zum FC 1910 Lößnitz.

Als Spieler begann der ehemalige Innenverteidiger seine Karriere in der Jugend beim Marzahner SV (ab 1989) und BFC Dynamo (ab 1993). 1998 wechselte Klingbeil in die U19 von Borussia Mönchengladbach, zwei Jahre später in die Zweitvertretung der „Fohlen“. 2003 zog es ihm zum HSV II, wo er ab 2004 dem Kader der ersten Mannschaft angehörte. 2007 ging es weiter zu Viking FK nach Norwegen. Von 2008 bis 2015 lief er für Erzgebirge Aue, die letzten beiden aktiven Jahre bis 2017 dann in Jena auf.

Klingbeil hat insgesamt 51 Bundesliga-Partien bestritten, 149 Einsätze in der 2. Liga (acht Tore) und 71 in der 3. Liga (zwei Tore) sowie 15 in der dänischen „Eliteserien“ und 14 im DFB-Pokal. International bestritt er 2006 zwei Duelle in der Champions League gegen den FC Porto, fünf im UEFA-Cup (FC Kopenhagen, ZSKA Sofia, AS Monaco, FC Thun und Rapid Bukarest) sowie sechs im UI-Cup und zwei in der Qualifikation zum UEFA-Cup.

Klingbeil ist nach Angaben des Sportlichen Leiters Gaetano Manno die „1a-Lösung“. Er hat sich gegen mehrere Kandidaten durchgesetzt. Ihm obliegt nun die nicht einfache Aufgabe, den durch die Etatkürzung notwendigen Umbruch einzuleiten und aus den wenigen verblieben Leistungsträgern und den vielen, meist jungen Neuzugängen in möglichst schlagkräftiges Team zu formen. Der WSV hat in der kommenden Saison nicht den Aufstieg als Ziel, will aber nach Möglichkeit in den oberen Tabellenregionen mitmischen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort