1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-RL, Liveticker: Wuppertaler SV – FC Schalke 04 U23​

Fußball-RL: Samstag ab 14 Uhr : Liveticker: Wuppertaler SV – FC Schalke 04 U23

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV startet am Samstag (3. Februar 2024) um 14 Uhr im Stadion am Zoo in die Restrunde. Gegner ist die U23 des FC Schalke 04, die unter der Woche den ehemaligen Wuppertaler Joey Paul Müller an den niederländischen Zweitligisten Rode Kerkrade abgegeben hat.

Der WSV, der unbedingt gewinnen muss, um nicht vorzeitig abgehängt zu werden, hat dagegen noch einen weiteren Transfer präsentiert. Wegen der unsicheren Situation um Steve Tunga (Knie) haben die Rot-Blauen den defensiven Mittelfeldspieler Tom Geerkens vom Drittligisten Arminia Bielefeld ausgeliehen.

Der Sportliche Leiter Gaetano Manno: „Wir sind sehr froh, dass wir nochmals nachlegen konnten, nach dem Weggang von Rodrigues Pires. Ich bedanke mich bei Arminia Bielefeld für den reibungslosen Ablauf. Wir hatten uns schon im Sommer mit Tom Geerkens beschäftigt und auch Gespräche geführt. Im Sommer hat sich Tom für das Angebot aus der 3. Liga entschieden. Er passt sowohl charakterlich als auch spielerisch perfekt zum WSV. Wir sind sehr froh, dass er uns in der Rückrunde fußballerisch unterstützen möchte.“

Nicht mehr mit dabei ist der wie Durim Berisha (zur SSVg Velbert) und Kevin Rodrigues Pires (zu Fortuna Köln) suspendierte Towart Sebastian Patzler. Er steht künftig beim aktuellen Spitzenreiter 1. FC Bocholt unter Vertrag. Der WSV hatte seinerseits Linksverteidiger Migel-Max Schmeling (TuS Bövinghausen) und Torwart Krystian Wozniak (seit Sommer vereinslos) verpflichtet.

  • Tom Geerkens (li.) und Gaetano Manno.
    Fußball-Regionalliga : Auch Tom Geerkens trägt nun das WSV-Trikot
  • Phil Beckhoff wurde mit neun Treffern
    Fußball-Test: Sonntag ab 14 Uhr : Liveticker: TSG Sprockhövel – Wuppertaler SV
  • Semir Saric (Archivbild).
    Fußball-Test: Samstag ab 13 Uhr : Liveticker: Wuppertaler SV – SV Meppen

Trainer Ersan Parlatan kann bis auf Kevin Pytlik (Muskelfaserriss) auf den kompletten Kader zurückgreifen. Er hatte in der Vorbereitung Wert darauf gelegt, neben der funktionierenden Offensive (38 Tore) eine stabile Verteidigung auf den Platz zu stellen. Die 30 Gegentreffer seien definitiv zu viel für ein Team mit Ansprüchen, hatte Parlatan immer wieder betont.

Der WSV hofft auf mindestens 2.500 Zuschauerinnen, zumal es trocken bleiben soll und das Thermometer zur Anstoßzeit neun Grad anzeigen soll. Schiedsrichter ist Lasse Lütke-Kappenberg von der DJK Grün-Weiß Amelsbüren (Kreis Recklinghausen).