1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalligist WSV: Zwei A-Jugendliche rücken in die Erste

Fußball-Regionalliga : WSV: Zwei A-Jugendliche rücken in die Erste auf

Der Kader des Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV für die kommende Saison nimmt Gestalt an. Mittelfeldspieler Niklas Fensky und Torhüter Payam Safarpour-Malekabad, beide 18 Jahre alt, rücken aus dem U19-Bundesligateam fest in den Regionalliga-Kader auf. Beide gehörten in der laufenden Spielzeit ab und an zum Aufgebot.

Fensky kam im Sommer 2020 vom FC Wegberg-Beeck zum WSV. „Ich freue mich sehr auf die nächste Saison und meine erste Spielzeit für eine Herrenmannschaft. Beim Traditionsverein WSV hat mir das Stadion sehr imponiert und generell hat mir das familiäre Umfeld sehr gefallen. Von Anfang an habe ich mich sehr wohl gefühlt“, sagt er. Seine Ziele: „In der nächsten Saison würde ich gerne sehr viel Spielzeit sammeln, um mich dem Regionalliga-Niveau anzupassen. Als Jugendspieler freue ich mich sehr auf die Atmosphäre im Stadion, sofern wieder Zuschauer zugelassen werden, da ich es bisher nicht kenne, vor so einer großen und großartigen Kulisse spielen zu dürfen. Ich werde alles geben, um mit der Mannschaft Erfolge feiern zu können.“

Der 1,89 Meter große Safarpour-Malekabad wechselte ebenfalls 2020 von der SG Unterrath nach Wuppertal.: „Die Zeit beim WSV war bisher sehr ereignis- und lehrreich. Es hat bisher in der U19 sehr viel Spaß gemacht. Das Umfeld gefällt mir auch sehr, da ich die Chance bekommen habe, mich zu entwickeln. Ich freue mich auf die kommende Saison. Sportlich möchte ich mich gerne weiterentwickeln und die Mannschaft bestmöglich unterstützen. Über die Chance, für die erste Mannschaft zu spielen, bin ich sehr glücklich."

  • Michele Cordi bei der Vertragsunterschrift im
    Fußball-Regionalliga : WSV verpflichtet Torhüter Cordi
  • Gute Laune nach der OP: Innenverteidiger
    Fußball-Regionalliga : Schorch: „Kann was Schönes, Gutes entstehen beim WSV“
  • Stephan Küsters (Sportlicher Leiter des WSV).
    Fußball-Regionalliga : WSV verpflichtet Tabaku und Berisha

WSV-Sportdirektor Stephan Küsters: „Wir freuen uns, dass wir zwei Eigengewächse hoch in unser Regionalliga-Team ziehen können. Trotz der schweren Phase in der Pandemie haben wir die Jungs schon bei uns oben mit dabeigehabt. Sie haben sich gut präsentiert und haben es verdient, einen Vertrag für das Regionalliga-Team zu bekommen. Das freut uns sehr und wir wollen diesen Weg weitergehen, dass der WSV auf seine Eigengewächse setzen wird. Das zeigt uns, dass unsere Jugendarbeit Früchte trägt.“