1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalliga, Liveticker: Sportfreunde Lotte - Wuppertaler SV

Fußball-Regionalliga: Samstag ab 14 Uhr : Liveticker: Sportfreunde Lotte - Wuppertaler SV

Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV steht nach langer Zeit wieder auf einem einstelligen Platz. Die Planungen laufen, Trainer Mehnert bleibt. Am Samstag (24. April 2021) um 14 Uhr geht es zu den Sportfreunden Lotte.

Zahlen lügen nicht. Und Tabellen schon gar nicht. Nach der Hinrunde dümpelte der WSV auf Platz 16 herum, nur einen Punkt von der (damaligen) Abstiegszone entfernt. Die Tabelle der Rückrunden weist die Mannschaft von Trainer Björn Mehnert als Dritten aus, hinter dem BVB II und Preußen Münster. In der Gesamtwertung bedeutet das Rang neun.

„Wir haben uns mal zum Ziel gesetzt, irgendwann auf einem einstelligen Tabellenplatz zu stehen. Da sind wir jetzt. Dafür ein großes Kompliment an die Mannschaft, das hat sie sich verdient“, lobt Stephan Küsters, der Sportliche Leiter. Der natürlich, ebenso wie Trainer Björn Mehnert, einen großen Anteil am Aufschwung hat. Die Winter-Neuzugänge, möglich geworden durch das finanzielle Engagement von Sponsor Friedhelm Runge, haben eingeschlagen. So sehr, dass auch die Verletzungen von Abwehrchef Christopher Schorch (Saison-Aus nach Knie-Operation) und Kapitän Tjorben Uphoff (steigt nächste Wochen nach einem Faserriss wieder ins Training ein) bislang keine bleibenden Schäden hinterließen.

Für WSV-Verhältnisse durchaus früh will Küsters den Kader für die kommende Saison zusammenstellen. Der soll dann direkt einen guten einstelligen Rang anpeilen. Und das unter der Führung von Mehnert, der seinen Vertrag verlängert hat. „Ich habe Bock, der WSV ist mein Verein“, sagte der 44-Jährige nach dem 4:0 gegen Wegberg. Und auch: „Das Ganze ist Teamwork, wo alle in eine Richtung denken und handeln.“ Mit Innenverteidiger Durim Berisha (20) und Rechtsaußen Xhuljo Tabaku (25) vom Ligakonkurrenten SC Wiedenbrück stehen bereits die ersten Neuzugänge fest. Während Winter-Transfers wie Sebastian Patzler, Christopher Schorch, Lars Bender und Mateo Aramburo weiter unter Vertrag stehen, muss Küsters unter anderem die Zukunft der Leihgaben Moritz Römling und Lars Holtkamp (beide VfL Bochum) sowie Joey Paul Müller (Arminia Bielefeld) klären.

Während in Lotte der gelbgesperrte Semir Saric ausfällt, nimmt das Team im Mai an einer Pokalrunde mit den Drittigisten MSV Duisburg und KFC Uerdingen sowie die Regionalligisten RW Essen, RW Oberhausen, SV Straelen und VfB Homberg teil. Der Sieger zieht in den lukrativen DFB-Pokal ein.