1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalliga: Die WSV-Karawane zieht weiter

Fußball-Regionalliga: Sonntag in Lotte : Die WSV-Karawane zieht weiter

In der Fußball-Regionalliga tritt der Wuppertaler SV am Sonntag (8. Mai 2022) um 14 Uhr bei den Sportfreunden Lotte an – und freut sich auf das Pokalfinale am 21. Mai in Duisburg gegen den SV Straelen.

Es war zweifelsohne eine Art Wunder, das sich am Dienstagabend im Stadion am Zoo abspielte. Nein, nicht der 3:1-Sieg im Niederrheinpokal-Halbfinale gegen RW Essen. Dafür hatte das Team von Trainer Björn Mehnert in dieser Saison schon oft genug gezeigt, was es kann. Doch dass 11.743 Fans kamen und davon rund 10.000 den WSV unterstützten, das war mehr als erstaunlich.

Vor allem deshalb, weil sich gegen Gladbach II (1:0) drei Tage vorher exakt 983 zahlende Zuschauerinnen und Zuschauer an der Hubertusallee verliefen. Sportchef Stephan Küsters hatte gegen RWE auf 8.000 Fans gehofft – und wurde angenehm korrigiert.

Der WSV nutzte mit einem starken Auftritt die Möglichkeit, die Wuppertalerinnen und Wuppertaler von sich zu überzeugen. Und hofft nun, dass mehrere tausend Anhängerinnen und Anhänger zur „Wiederholung“ des Vorjahresendspiels nach Duisburg pilgern. Seinerzeit gewann der WSV 2:1 und zog in den DFB-Pokal ein (1:2 n.V. gegen Bundesliga-Aufsteiger VfL Bochum). Der Vorverkauf soll in Kürze starten.

  • Das Team feierte gemeinsam mit den
    Fußball-Regionalliga und -Pokal : WSV-Trainer Mehnert: „Drei Spiele, zwei Ziele“
  • Blick voraus: WSV-Linksverteidiger Niklas Heidemann.
    Fußball-RL: Sonntag in Aachen : WSV-Trainer Mehnert: „Sehr, sehr gute Saison“
  • Auch Roman Prokoph (rechts) traf nicht.⇥Foto:
    Fußball-Regionalliga: Samstag ab 15:30 Uhr : Liveticker: Wuppertaler SV – 1. FC Köln U21

Am 14. Mai endet die Regionalliga-Saison mit dem Heimspiel gegen Absteiger Wegberg-Beeck. Küsters will die kommenden zwei Wochen nutzen, um die Verhandlungen mit Leistungsträgern wie Torwart Sebastian Patzler, Linksverteidiger Niklas Heidemann, Kapitän Felix Backszat sowie Semir Saric, Doppel-Torschütze Roman Prokoph und Marco Königs abzuschließen. Trainingsauftakt ist am 12. Juni, die Saison beginnt am 22./23./24. Juli.