1. Sport
  2. Sporttexte

Fußball-Regionalliga, Liveticker: Wuppertaler SV – 1. FC Köln U21

Fußball-Regionalliga: Samstag ab 15:30 Uhr : Liveticker: Wuppertaler SV – 1. FC Köln U21

In der Fußball-Regionalliga trifft der Wuppertaler SV am Samstag (16. April 2022) um 15.30 Uhr auf die U21 des 1. FC Köln und am Mittwoch (20. April 2022) um 19 Uhr auf den KFC Uerdingen.

Was sich in den vergangenen Wochen angedeutet hatte, ist seit Mittwoch Realität: Die Endphase des Aufstiegsrennens findet nach der 0:2-Heimniederlage gegen die Zweitvertretung von Fortuna Düsseldorf ohne den WSV statt.

Dabei gilt es allerdings daran zu erinnern, dass die Rückkehr in Liga 3 nicht das Saisonziel war. Stattdessen wollte der Club nach der schwachen Hin- und guten Rückrunde der Saison 2020/21, die auf Platz zwölf endete, das Team weiterentwickeln. Was zweifelsohne gelungen ist. „Wir spielen trotzdem eine tolle Saison. Es gibt Gründe, warum es für ganz oben nicht reicht. Wir wollen und werden den Weg weitergehen“, sagte Trainer Björn Mehnert.

Natürlich müsste die Mannschaft für einen Aufstieg auf einigen Positionen verstärkt werden – was selbstredend eine Frage der Finanzen ist. Gegen Düsseldorf passierten gerade einmal 1.064 Fans die Kassenhäuschen. Mehnert meinte aber auch das: „Wir spielen hier auf einem nicht Regionalliga-tauglichen Platz. Um noch besseren Fußball sehen zu wollen, auch höherklassig, muss die Stadt sich Gedanken machen.“ Was derzeit wohl auch geschieht.

  • Kevin Hagemann hat seine Rotsperre abgesessen.
    Fußball-Regionalliga: Mittwoch ab 18 Uhr : Liveticker: Wuppertaler SV – F. Düsseldorf U23
  • Tobias Peitz (li.) bei der Unterschrift
    Fußball-Regionalliga : WSV: Peitz kommt, Schweers und Salau bleiben
  • Der Treffer von Marco Königs gegen
    Fußball-RL: Mittwoch gegen Düsseldorf U23 : WSV will zurück auf den dritten Tabellenplatz

Sportchef Stephan Küsters („Für einen Aufstieg muss das Gesamtpaket stimmen“) arbeitet derweil am Kader für die kommende Saison, die am Wochenende vom 22. bis 24. Juli startet. Inzwischen steht der zweite Neuzugang nach Lukas Demming (SC Wiedenbrück) fest: Es ist Mittelfeldspieler Tobias Peitz vom Ligakonkurrenten SV Straelen. Damit haben nun zehn Akteure ein gültiges Arbeitspapier für die Spielzeit 2022/23.

Der Urlaub beginnt entweder nach dem letzten Ligaspiel am 14. Mai gegen den FC Wegberg-Beeck oder dem Pokalendspiel am 21. Mai, falls der WSV am 3. Mai das Halbfinale gegen RWE (19.30 Uhr, Stadion am Zoo) gewinnt. Trainingsauftakt ist am 12. Juni.