1. Sport
  2. Sporttexte

"Eine ganz andere Dimension"

"Eine ganz andere Dimension"

Wuppertals-Boxlegenden treffen sich regelmäßig. Jetzt kam dabei Schwergewichtler Werner Kreiskott zu Besuch.

Wuppertal — das war einmal eine Hochburg des Amateurboxens. Vereine wie der Elberfelder BC, SSVg Barmen, Heros Wuppertal, Viktoria 96, und Union Wuppertal stellten einst komplette Boxstaffeln. Geblieben sind die Erinnerungen. Jährlich treffen sich die ehemaligen Faustkämpfer, die längst im Rentenalter sind, in lockerer Runde.

So schön die Vergangenheit auch war, die Ehemaligen haben auch einen engen Bezug zur sportlichen Gegenwart. Erstmals hatte die Senioren deshalb den aktuellen WBU-Weltmeister und IBF-Europameister Werner Kreiskott zu ihrem Treffen eingeladen. Der Schwergewichtler wurde von den 30 Senioren herzlich begrüßt. Martin Schwarz ( früher Viktoria 96) überreichte ihm sogar einen Pokal. Klaus "Herzken" Siebel sprach im Namen der Cracks: "Werner wir sind stolz auf dich. Schön, dass du Wuppertal mit deinen sportlichen Leistungen positiv repräsentierst." Mit so viel Sympathie der alten Garde hatte Kreiskott nicht gerechnet.

Einer der Oldies ist Kalla Brüne (74), der 187 Kämpfe als Amateurboxer absolviert hat. Eine Bilanz, die sich nicht mit dem Profi Kreiskott vergleichen lässt. Brüne begegnet Werner Kreiskott trotzdem mit großem Respekt: "Der Werner boxt, veranstaltet, managt und baut auch noch den Ring auf, das ist eine ganz andere Dimension des Boxsports."