Borussia Dortmund spielt in Wuppertal Ein Fest in Schwarz und Gelb

Wuppertal / Dortmund · Es ist angerichtet für das große Fußball-Fest in Wuppertal. Im Stadion am Zoo treffen am Samstag (1. August 2015) ab 15.30 Uhr der Bundesligist Borussia Dortmund und der spanische Erstligist Betis Sevilla aufeinander.

 Die Teams bei der traditionellen Aufstellung.

Die Teams bei der traditionellen Aufstellung.

Foto: Koldehoff

Die Rundschau überträgt die Partie im Liveticker - mit ausführlichen Vor- und Nachberichten.

 Von Hamburg nach Sevilla: Raphael van der Vaart.

Von Hamburg nach Sevilla: Raphael van der Vaart.

Foto: Koldehoff

Das Interesse an der Partie ist groß. Am Samstagmorgen waren beeits mehr als 10.000 Karten im Vorverkauf abgesetzt. Die 5.000 Sitzplätze in der 20.000 Zuschauer fassenden Arena sind bereits komplett vergriffen. Die Frühkasse öffnet um 11 Uhr. Das Wuppertaler Zooviertel wird um 12 Uhr komplett abgesperrt. Es empfielt sich die Anreise mit Bus, Bahn (Stadion Zoologischer Garten) und vor allem mit der Schwebebahn (Station Stadion/Zoo).

 Die Südtribüne füllt sich!

Die Südtribüne füllt sich!

Foto: Koldehoff

Während Sevilla ein Testspiel beim Bundesliga-Aufsteiger Darmstadt 98 mit 1:3 verlor, konnte der BVB seinen Fans eine freudige Nachricht übermitteln. Stürmer Pierre-Emerick Aubameyang hat seinen Vertrag vorzeitig bis zum 30. Juni 2020 verlängert. "Ich bin total glücklich, dass meine sportliche Zukunft in den nächsten Jahren bei Borussia Dortmund liegt. Ich fühle mich sehr wohl in diesem Klub, in dieser Mannschaft und in dieser Stadt. Der BVB ist für mich zur zweiten Heimat geworden. Ich bin mit ganzem Herzen hier und wollte nie weg", wird der 26-Jährige auf der vereinseigenen Homepage zitiert.

 Die BVB-Fans haben sich bereits eichlich mit Karten eingedeckt.

Die BVB-Fans haben sich bereits eichlich mit Karten eingedeckt.

Foto: Holger Battefeld

Welches Team genau Trainer Thomas Tuchel zwei Tage nach dem 1:0-Auswärtssieg in der Europaliga-Qualifikation beim Wolfsberger AC (Österreich) aufbietet, steht noch nicht fest. Sicher ist aber, dass die Fans in Wuppertal zahlreiche Stars zu sehen bekommen. Etwa Weltmeister Roman Weidenfeller, der am Donnerstag pausierte. Tuchel hatte Roman Bürki den Vorzug gegeben.

Zum Liveticker: hier klicken!