1. Sport
  2. Sporttexte

Der Handball-Bundesligist BHC und die Menschen hinter den Kulissen

Handball-Bundesliga : Der BHC und die Menschen hinter den Kulissen

Der Handball-Bundesligist Bergischer HC hat mit Beginn der aktuellen Spielzeit der Bundesliga seine Infrastruktur und Prozesse im Bereich des Crew- und Teilnehmermanagement sowie zur Akkreditierung der Presse- und Medienvertreter weiterentwickelt. Er setzt dabei auf die Softwarelösung „Crew Control“ von seinem Team-Partner Guest-One GmbH aus Wuppertal.

Damit gelingt dem Club dank der Unterstützung des Komplettanbieters ein weiterer Schritt im Rahmen der Digitalisierung und Professionalisierung des Gäste-, Crew und Teilnehmermanagements. „Das webbasierte System liefert Transparenz, Sicherheit und garantiert bei Bedarf eine lückenlose Rückverfolgung der im Rahmen eines Bundesliga-Heimspiels registrierten Personen“, so der BHC. Die Einführung von „Crew Control“ war bereits vor Beginn der Corona-Pandemie projektiert – mit Hochdruck haben alle Beteiligten auf Seiten des Partners und Clubs daran gearbeitet, schon zum ersten Heimspiel 2020/21 auf die digitale und hoch professionelle Lösung setzen zu können und somit einen wichtigen Beitrag zu einem reibungslosen und vor allem Corona-konformen Ablauf zu leisten. Dadurch sind die Spieltagsabläufe des Bergischen HC transparent und nachvollziehbar, da das System bei Bedarf auf Knopfdruck Antworten auf wichtige Fragen liefert: Wer ist wann wo und wie lange? Und was macht er da eigentlich?

„Crew Control ist eine webbasierte Plattform, die einen lückenlosen digitalen Prozess für das gesamte Akkreditierungs-Management der ,Menschen hinter den Kulissen‘ und auch der Medienvertreter ermöglicht. Gerade in Corona-Zeiten, in denen es um die Nachverfolgung von Kontakten und um diverse Dokumentationspflichten der Vereine geht, erleichtert unser System den ganzen Ablauf erheblich“, so „Guest-One“-Geschäftsführer Marcel Schettler. „Wo früher handschriftlich ausgefüllte Zettel zum Einsatz kamen, gibt es jetzt eine komfortable Onlineanmeldung und eine elektronische Erfassung aller Beteiligten vor Ort. Das ist professionell und zeitgemäß, zugleich wird der Organisationsaufwand für den Verein erheblich reduziert. Da wir glauben, dass auch nach Corona viele der Hygieneregelungen und Dokumentationspflichten bleiben werden, ist es sinnvoll und zukunftsweisend, sich jetzt damit zu beschäftigen.“

  • Junior Uni-Prokuristin Dr. Annika Spathmann erklärt
    BHC und Junior Uni : Handball trifft Wissenschaft
  • Max Darj bei einem im Oktober
    Handball-Bundesliga : Doch noch keine BHC-Saisonpremiere in der Uni-Halle
  • BHC-Geschäftsführer Jörg Föste (li.) mit Teammanager
    Handball-Bundesliga : Jörg Föste (BHC): „Nahe an der Perfektion“

So arbeiten die Firma und der Bergische HC aktuell an der kurzfristigen Erweiterung des eingesetzten Systems um die Möglichkeit der digitalen Bestätigung und tagesgenauen Rückmeldung des Gesundheits- und Meldebogens der passiv spielbeteiligten und registrierten Personen bei Heimspielen, um hier komplett auf die Papierform verzichten zu können.

Die Partnerschaft mit „Guest-One“ habe sich in kurzer Zeit für beide Seiten bewährt – inhaltlich wie organisatorisch, wie die BHC-Verantwortlichen beschreiben: „Wir haben durch den Einsatz von Crew-Control sowohl in der Vorbereitung als auch in der Abwicklung der Spieltage deutlich an Effektivität, vor allem aber an Zeit gewonnen, die uns händische Prozesse und Absprachen vorher gekostet haben. Vor allem die Corona-bedingten Fragestellungen zu Registrierung und Kontaktnachverfolgung aller Beteiligten auf Knopfdruck beantworten und für die Behörden vorhalten zu können, ist Gold wert.“