Auch Heldmann verlässt den TVB

2. Handball-Bundesliga : Auch Heldmann verlässt den TVB

Der Handball-Zweitligist TVB Wuppertal muss einen weiteren personellen Rückschlag nehmen. Nach Pia Adams (zum Bundesligisten TSV Bayer 04 Leverkusen) verlässt auch Johanna Heldmann die Beyeröderinnen.

Die Linkshänderin kehrt zu den Handball-Luchsen Buchholz-Rosengarten zurück. Heldmann: "Ich habe mich beim TVB sehr wohl gefühlt — und auch sportlich war es für mich eine sehr gute Saison. Dennoch möchte ich zurück in den Norden. Dort sehe ich, vor allem privat, meine Zukunft."

Damit verliert der TVB eine weitere Stammkraft im Rückraum. "Jojo hat einen erheblichen Anteil am momentanen Erfolg und hat sportlich, wie menschlich perfekt zu uns gepasst! Sie fühlt sich aber eher im Norden zu Hause und das respektieren wir natürlich!", heißt es in einer Stellungnahme des Vereins.

Der TVB liegt nach dem 26:25-Auswärtssieg beim BSV Sachsen Zwickau auf Rang drei — nur einen Punkt hinter der Spitze. Trainer Martin Schwarzwald: "Wir sind schlecht ins Spiel gekommen und Zwickau hat unsere 6:0 Deckung in der ersten Viertelstunde sehr gut auseinander gezogen und immer wieder die Lücken gefunden." Eine Umstellung auf eine 5:1-Deckung brachte mehr Erfolg.

Im zweiten Durchgang wurde der TVB in der Deckung noch offensiver. "Da habe ich einfach nur gehofft, dass wir das mit unserem kleinen Kader durchhalten", so Schwarzwald. Luisa Knippert verwandelte in der letzten Aktion innerhalb der regulären Spielzeit einen Siebenmeter. Zuvor hatte der TVB schon fünf verworfen, darunter Knippert einen.

Mehr von Wuppertaler Rundschau