1. Lokales

Zahnzusatzversicherung: Wahl eines individuellen Tarifs unerlässlich

Zahnzusatzversicherung : Wahl eines individuellen Tarifs unerlässlich

Die Zahnzusatzversicherung gehört zu den wichtigsten Zusatztarifen, die Menschen hierzulande zum Wohle ihrer Gesundheit abschließen. So sinnvoll die Kostenerstattung für hochwertigen Zahnersatz durch eine Versicherung ist, passen viele Tarife nicht zum tatsächlichen Schutzbedürfnis des Patienten. Auch im Service-Bereich gibt es große Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern, wie eine aktuelle, unabhängige Untersuchung aufzeigt.

Fehlender Überblick bei Hunderten von Tarifen

Die Auswahl einer geeigneten Zahnzusatzversicherung ist alleine durch das riesige Tarifangebot erschwert. Nach den Untersuchungen von Zahnzusatzversicherungen-Vergleich.com als unabhängige Plattform waren es alleine 271 Tarife von 62 Gesellschaften, die das Portal genauer unter die Lupe nahm. Die Unterschiede liegen oft in Feinheiten, die im Einzelfall jedoch bares Geld wert sind.

Oft ist Versicherungskunden nicht bewusst, dass sich bei der Tarifwahl gezielt Schwerpunkte setzen lassen. Während ein Abschluss in höherem Lebensalter lohnt, um Zuschüsse für hochwertigen Zahnersatz zu erhalten, profitieren Kinder und Jugendliche stärker von Tarifen mit dem Schwerpunkt Prophylaxe. Auch in der Höhe des Zuschusses zu bestimmten Behandlungsformen und Arten von Zahnersatz gibt es Abweichungen. Hier rät die Plattform Erwachsenen zu guten Tarifen im Bereich von 70 bis 90 Prozent der Gesamtkosten.

Beiträge nicht das einzig relevante Kriterium

Nicht nur beim Thema Versicherungen steht für viele Bundesbürger die Beitragshöhe im Vordergrund. Wer seine Kosten im Alltag senken möchte, wird deshalb schnell zu einem vergleichsweise günstigen Tarif greifen. Dies ist im Falle der Zahnzusatzversicherung nur bedingt ratsam und sollte auf das gebotene Leistungsspektrum abgestimmt werden.

  • Die Engels-Ausstellung in der Kunsthalle Barmen.
    Kunsthalle Barmen : Führungen durch die Engels-Sonderausstellung
  • Symbolfoto.
    Während der Sommerferien : IHK-Hotline hilft bei der Ausbildungsplatzsuche
  • Die Räder sind bereits stark abgenutzt.
    Pressekonferenz der WSW : Liveticker: Schwebebahn ein Jahr nur samstags und sonntags

Im Fokus sollte stehen, welchen Kostenumfang der gewählte Tarif neben den Grundleistungen der gesetzlichen Krankenkassen abdeckt. Vielen Versicherten bringt es wenig, um Beitrag zu sparen, wenn hierfür im Ernstfall doch höhere Zuzahlungen aus eigener Tasche drohen.

Trotz muss der Abschluss einer Zahnzusatzversicherung nicht teuer sein. Für jedes Lebensalter gibt es passende Tarife, die maßgeschneidert zur eigenen Person passen sollte. Wer im Vorfeld eine sachliche Analyse durchführt, was er tatsächlich an Leistungen benötigt, kann den Schutz beim flexiblen Produkt Zahnzusatzversicherung genau hierauf abstimmen.

Service der Versicherung als Faktor

Eine gute Zahnzusatzversicherung muss nicht mehr als ein paar Euro im Monat kosten. Wenn die Abweichungen in den Beitragshöhen zwischen einzelnen Versicherern nicht zu hoch ausfallen, rücken weitere Faktoren zur Bewertung starker Tarife in den Vordergrund. In den persönlichen Vergleich sollte deshalb auch der Service der jeweiligen Gesellschaft einfließen.

Eine gute Erreichbarkeit bei Fragen zum Tarif und eine unkomplizierte Abrechnung sind im Leistungsfall Gold wert. Außerdem gab die Untersuchung an, dass es gravierende Unterschiede im digitalen Angebot der einzelnen Versicherer gibt. Manche bieten durch eine App nicht nur für Versicherte mit einer Zahnzusatzversicherung einen umfassenden Überblick über Leistungen und den eigenen Tarif. Bei anderen Versicherern fehlt ein solches zeitgemäßes Angebot völlig.

Rechnungs-Apps als zeitgemäßes Service-Angebot

Neben einem möglichst hohen Zuschuss für Zahnersatz und -behandlungen wünscht jeder Versicherte eine einfache und stressfreie Abrechnung. Viele Versicherungen stellen hierfür mittlerweile Rechnungs-Apps zur Verfügung, allerdings mit einem breiten Spektrum unterschiedlicher Leistungen und technischer Möglichkeiten. Insgesamt 28 von 36 geprüften Versicherungen bieten eine App an, bei denen der Kunde seine Rechnungen in digitaler Form einreichen kann. Dieser Service soll die Abrechnung der Leistungen erheblich beschleunigen, schließlich möchten die wenigsten Versicherten in Vorleistung gehen.

Anwendungen dieser Art sind je nach Anbieter unterschiedlich ausgereift. Die unabhängige Analyse legt interessierten Kunden nahe, sich im Vorfeld über die jeweilige App einer Versicherung zu informieren. Bewertungen auf Google Play oder im Apple Appstore zeigen, wie technisch einwandfrei die Übermittlung der Rechnungen läuft oder ob regelmäßig technische Defizite auftreten. Gerade ältere Patienten entscheiden sich ohnehin dafür, ihre Rechnungen klassisch postalisch zu übermitteln. Hierdurch rückt die Rechnungs-App bei der Auswahl einer individuell geeigneten Zahnzusatzversicherung stärker in den Hintergrund.

Prävention auch bei starkem Versicherungsschutz

Das gute Gefühl, die richtige Zahnzusatzversicherung abgeschlossen zu haben, bewahrt im Laufe des Lebens vor teuren Kosten. Sich auf dem Versicherungsschutz auszuruhen, sollte jedoch niemand. Egal, in welchem Zustand sich das natürliche Gebiss befindet, der Erhalt des vorhandenen Zahnmaterials sollte immer an erster Stelle stehen. Dies gilt nicht zuletzt als Schutz vor Zahnerkrankungen, die als Entzündungen den Kiefer und sogar den gesamten Organismus betreffen können. Die regelmäßige und richtige Zahnpflege bleibt deshalb auch bei der perfekten Zahnzusatzversicherung oberstes Gebot für ein strahlendes Lächeln.