Wuppertals OB Mucke trifft „Fridays for Future“ im Rathaus

Klimaschutz : OB Mucke trifft „Fridays for Future“ im Rathaus

Oberbürgermeister Andreas Mucke empfängt am 11. April die Organisatoren der Wuppertaler Schüler-Demos „Fridays for Future“. Die geschehe nach Schulschluss, so das Presseamt.

„Ich war bei der ersten Wuppertaler Demo im März dabei. Der weitere Austausch ist mir sehr wichtig“, so Mucke. Auf dem Treffen will er mit den Schülerinnen und Schülern über ihre klimapolitischen Forderungen diskutieren und besprechen, was dafür vor Ort konkret getan werden kann. Er begrüßt auch das Engagement des „Wuppertal Instituts“ für die Schüler-Demos: „Der enge Schulterschluss von Jugendbewegung und Wissenschaft ist historisch einmalig.“

Für Mucke zählt der motorisierte Verkehr zu den größten Klimakillern. Es sei klar, dass mehr Menschen zum Umstieg auf Bus und Bahn und das Fahrrad motiviert werden müssten. „In der Politik braucht man einen langen Atem“, weiß der Rathauschef. Das neue Radverkehrskonzept für die Verkehrswende sei ein guter Ausgangspunkt: „Jetzt muss es an die Umsetzung mit der Bereitstellung entsprechender Ressourcen gehen.“

Mehr von Wuppertaler Rundschau