Denise Frings (Grüne) auf dem Balkan „Hoffe, wir konnten alle voneinander lernen“

Wuppertal / Belgrad · Denise Frings, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Wuppertaler Grünen, war am vergangenen Wochenende in Belgrad. In der serbischen Hauptstadt berichtete sie als junge Stadtverordnete über ihr Ehrenamt und tauschte sich mit anderen Kommunalpolitikerinnen und -politikern aus.

 Denise Frings (Grüne) in Belgrad.

Denise Frings (Grüne) in Belgrad.

Foto: Grüne

„Das war eine sehr interessante Erfahrung. Ich wurde von den Europäischen Grünen angefragt, um bei der Veranstaltung an einer Podiumsdiskussion mit anderen Stadtverordneten aus Schweden, Ungarn und Kroatien teilzunehmen. Dort haben wir über Bürgerinnen- und Bürgerbeteiligung und die Arbeit mit zivilen Organisationen in der Lokalpolitik gesprochen“, so Frings, die auch Mitglied im Beirat Bürgerbeteiligung ist. „Die Situationen im Balkan und in Deutschland sind sehr verschieden und schwer zu vergleichen, aber der Austausch mit den engagierten Aktivistinnen und Aktivisten und Politikerinnen und Politikern war spannend und ich hoffe, wir konnten alle voneinander lernen.“