1. Lokales

Wuppertaler Recyclinghöfe bleiben weiter geschlossen

AWG erinnert an Corona-Maßnahme : Recyclinghöfe sind geschlossen

Da es trotz Lockdown immer wieder Abfall-Anlieferungsversuche von Bürgerinnen und Bürgern gibt, erinnert die AWG nochmals daran: Alle Wuppertaler Recyclinghöfe sind bis mindestens Ende Januar 2020 geschlossen. Auch das Schadstoffmobil fährt zurzeit nicht.

Die Regelung gilt ebenfalls für das AWG-Autorecycling. Auch die Müllverbrennungsanlage auf Korzert ist für Privatleute und gewerbliche Anlieferer ohne Kundennummer geschlossen. Der normale Rund-um-die-Uhr-Betrieb des Müllheizkraftwerkes läuft aber weiter. AWG-Geschäftsführer Martin Bickenbach: „Unsere Maßnahmen haben das Ziel, die Kontakte auf ein Minimum zu beschränken und damit alle Bürgerinnen und Bürger und unsere Belegschaft vor Ansteckung zu schützen.“ Sichergestellt sind die haushaltsnahe Müllabfuhr inklusive der Sperrmüll-Abfuhr plus der Sperrmüll-Eilservice.

Alle Fragen rund um das Thema Müll lassen sich über die AWG-Homepage www.awg-wuppertal.de klären, wo zahlreiche Informationen und entsprechende Online-Formulare zu finden sind. Die AWG nennt außerdem eine wichtige Abfallzahl: Für die Entsorgung von Altglas, Altpapier, Altkleidern und ausrangierten Kleinelektro-Geräten gibt es in ganz Wuppertal immerhin 440 Container-Standorte.