Stadt nimmt Anträge entgegen Fördergelder für Herbstferien-Angebote

Wuppertal · Das Kommunale Integrationszentrum in Wuppertal ruft Vereine, Initiativen und Institutionen auf, Anträge für Lern- und Freizeitangebote in den Herbstferien 2022 einzureichen.

 Das Rathaus in Barmen (Symbolbild).

Das Rathaus in Barmen (Symbolbild).

Foto: Dennis Polz

„Für viele Kinder und Jugendliche sind die Ferien eine wichtige Zeit, um an Spiel- und Freizeitangeboten teilzunehmen und dabei Kontakte zu knüpfen, Spaß zu haben und vielleicht sogar dabei was lernen zu können. Insbesondere für zugewanderte Kinder und Jugendliche können diese Angebote in den Ferien besondere Erlebnis- und Begegnungsmöglichkeiten bieten“, so die Verwaltung. „Bestehende Krisen trafen und treffen gerade zugewanderte Kinder mit ihren Eltern besonders hart. Daher ist wichtig, Angebote zu schaffen, die neben Begegnung, Spaß und Sport auch die Möglichkeit bieten, entstandene Defizite zu bearbeiten und soziale Kontakte zu fördern.“

Das Kommunale Integrationszentrum im Ressort Zuwanderung und Integration bietet freien Trägern, Initiativen und Vereinen die Möglichkeit, Fördermittel für die Umsetzung von Kinderferienprogrammen in den Sommerferien zu erhalten. Spiel-, Spaß-, Sprach-, Lern- und Förderangebote wie auch Ausflüge können gefördert werden und sollen die Ferienzeit der Kinder bereichern.

Da nicht möglich ist, genau abzusehen, ob und welche Corona-Regeln in den Herbstferien noch herrschen, wird darum gebeten, Programme und Ideen zu entwickeln, die entsprechend angepasst werden können.

Gefördert werden Ferienprogramme zwischen ein und zwei Wochen. Die Teilnahmezahlen sollten (je nach zu der Zeit bestehenden Regeln) zwischen mindestens fünf und 15 Kindern liegen. Es ist möglich, Angebote für mehrere Gruppen zu beantragen. Bevor ein Antrag gestellt wird, empfiehlt sich, diesen im Vorfeld mit dem Ressort Zuwanderung und Integration abzustimmen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort