Wuppertal 24h live 2019: Mehr als 120 Orte neu entdecken

Wuppertal 24h live : Mehr als 120 Orte neu entdecken

Von Freitag auf Samstag (13. bis 15. September 2019) kann man bei Wuppertal 24h live die Vielfalt der Großstadt Wuppertal (neu) entdecken. Das Fest für Wuppertal-Entdecker wird im September 2019 so groß und vielfältig wie selten zuvor: Mehr als 120 Aktionen wurden bereits zur 18. Ausgabe angekündigt.

Von Freitag auf Samstag öffnen Vereine, Unternehmen und Organisationen ihre Türen. Das gesamte Programm gibt’s wie immer auf www.wupp24.de.

Diesmal findet der Auftakt zum Fest beim Wuppertaler Eishersteller Creme Eis statt. Organisiert wird der Start traditionell von den Wirtschaftsjunioren Wuppertal. Die Gäste erwartet – natürlich neben leckerer Eiscreme – eine Führung durch die Manufaktur sowie Auftritte vom Ensemble „Vox Vallis“ der Wuppertaler Kurrende. Die Auftaktveranstaltung ist bereits ausgebucht. Beginn ist am Freitag, 13. September, um 15 Uhr. Damit fällt auch der Startschuss für die weiteren Highlights bei Wuppertal 24h live, die bis Samstag um 15 Uhr stattfinden.

Hinter die Kulissen schauen zu können liefert stets die überraschendsten Momente. Das Helios Universitätsklinikum lädt erneut dazu ein, am Operations-Roboter „Arzt zu spielen“. Unter dem Motto „Wo wir Leben retten“ können die Besucher bei einer „Patientenreise“ durch verschiedene Räume spannende Erkenntnisse über den Arbeitsalltag eines Mediziners bekommen. Ungewöhnliche Einblicke bietet auch der Besuch bei der Gebrüder Jaeger GmbH. Der Hersteller von Textil- und Kunststoffkomponenten produziert „für den Kunden meist unsichtbare Lösungen“ in vielen Bereichen von der Schuh- bis zur Autoherstellung. Das Familienunternehmen gewährt für Wuppertal 24h live den Zugang zur Produktionsstätte an der Otto-Hahn-Straße.

Im Rahmen der Aktion „Heimat shoppen“ der Bergischen IHK finden zahlreiche Aktionen von Einzelhändlern statt. Ziel ist es, die Stadtbewohner auf die Stärken des Wuppertaler Handels aufmerksam zu machen. Die IHK veranstaltet zudem am Döppersberg vor dem Hauptbahnhof am Samstag um 15 Uhr einen Tanz-Flashmob, um auf die Situation der Händler aufmerksam zu machen.

Mehr von Wuppertaler Rundschau