Video: Das Wuppertaler Opernhaus ganz farbenfroh

Langer Tisch 2019 : Mit Video: 200.000 feierten eine Mega-Party

Der „Lange Tisch“ zum 90. Stadtgeburtstag war ein voller Erfolg, die Menschen strömten in Scharen auf die Talachse. Dort sahen sie am Abend die Lichtshow von Gregor Eisenmann.

Der Wuppertaler Künstler setzte nach Einbruch der Dunkelheit das Opernhaus, den Campus Haspel und das Stadtarchiv in Szene. „Das ist ja fast wie bei Pink Floyd in Venedig“, war Rundschau-Redaktionsleiter Roderich Trapp begeistert.

Auf zwölf Bühnen klang bis in die Nacht Livemusik. Kein Wunder, dass die Wuppertalerinnen und Wuppertaler, aber auch ihre Gäste noch lange feierten. „Die Stimmung war einfach fantastisch. Als Fest von Wuppertalern für Wuppertaler und ihre Gäste ist der Lange Tisch ein absolutes Aushängeschild für unsere Stadt“, sagt Martin Bang, Geschäftsführer von „Wuppertal Marketing“, das das Fest organisiert hatte.

Geburtstagsfeier mit Party und Lichtshow

Insgesamt waren 200 Stände aufgebaut. Die Festmeile erstreckte sich vom Haspel bis zum Opernhaus. In diesem Bereich war die B7 von Samstag auf Sonntag gesperrt worden. Sie wurde nach den Abbau- und Aufräumarbeiten planmäßig am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr wieder freigegeben.

Viele weitere Bilder:

Die Polizei sprach am Sonntag (30. Juni 2019) von einem friedlichen Fest mit insgesamt rund 200.000 Besucherinnen und Besuchern. Bis auf einige Einsätze wegen Ruhestörung und sechs Strafanzeigen (daruter Körperverletzung, Sachbeschädigung und ein alkoholisierter Radfahrer) habe es keinerlei besonderen Vorkommnisse gegeben, hieß es am Sonntagmorgen aus dem Präsidium. Fünf Familien, bei denen die Eltern ihre Kinder im Getümmel aus den Augen verloren hatten, wurden erfolgreich wieder vereint.

Das „beschriftete“ Opernhaus. Foto: WR Langer Tisch 2019
Mehr von Wuppertaler Rundschau