1. Lokales

Türen öffnen zum "Girls’ Day 2020" in Wuppertal

Nur für Mädchen : Türen öffnen zum „Girls’ Day“

Es gibt schon Mädchen und junge Frauen, die in Männerberufen erfolgreich sind, aber es sind immer noch zu wenige. Der „Girls´Day“ ist daher eine gute Möglichkeit in männerdominierte Berufe wie beispielsweise Kraftfahrzeugmechatronik oder Tischlerei reinzuschnuppern.

Nach einer Statistik von des Landes-Statistikamtes IT.NRW aus dem Jahre 2019 ist bekannt, dass Mädchen die besseren Schulabschlüsse haben. Eine Statistik der Bundesagentur für Arbeit bestätigt, dass junge Frauen in MINT-Berufen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) mit 15,4 Prozent immer noch deutlich unterrepräsentiert sind. Das zeigt, wie wichtig es ist, Mädchen und junge Frauen für alle Berufe zu begeistern und ihre Talente zu fördern. Der „Girls’ Day“ am 26. März ist dafür die richtige Plattform.

Im vergangenen Jahr haben in Wuppertal 510 Mädchen in 78 Angeboten in Unternehmen und Betrieben mit männerdominierten Berufsfeldern die Chance genutzt, in diese Berufsfelder reinzuschnuppern. Zum Beispiel als Werkstoffprüferin oder Dachdeckerin. Die Mädchen haben nicht nur zugeschaut, sondern durften mithelfen und selber ausprobieren. Unternehmen können sich direkt über die Gleichstellungsstelle der Stadt Wuppertal anmelden, um beim „Girls’ Day“ dabei zu sein. Hier geht es zur Anmeldung.