1. Lokales

Spielgerät für die Kleinen: Ersatz für den Nordpark in Wuppertal kommt

Kaputtes Spielgerät : Ersatz für den Nordpark kommt

Wenn es im April draußen freundlich wird und der Nordpark wieder zum Spazierengehen und Spielen einlädt, werden auch hoffentlich die Kleinkinder auf ihrem Spielplatz wieder zum Zug kommen. Denn derzeit bremst ein kaputtes Kombi-Gerät den Spielspaß.

Das Spielgerät für die Kleinsten, gerade mal ein Jahr auf dem frisch sanierten Spielplatz installiert, war durch Vandalismus so stark beschädigt worden, dass es sicherheitshalber abgesperrt werden musste.

Jetzt hoffen die Mitarbeiter des Ressorts Grünflächen und Forsten, dass die üblichen acht bis zwölf Wochen Lieferzeit eingehalten und das Spielgerät pünktlich zum Saison-Beginn im Frühling wieder in Betrieb gehen kann.

„Im vorigen Jahr hatten wir leider keine Finanzmittel mehr für den Ersatz zur Verfügung“, erläutert Christian Arlt, Abteilungsleiter der Grünflächenunterhaltung. „Wir müssen rund 2.500 Euro für die Beschaffung und die Montage des Ersatzteils bezahlen und die Kinder eine ganze Weile auf ihren Spielspaß verzichten – deshalb ist Vandalismus unglaublich ärgerlich.“