1. Lokales

Spende in Wuppertal: Sechs Rollatoren für Obdachlose

Spende : Sechs Rollatoren für Obdachlose

Das Sanitätshaus C. Beuthel hat sechs aufbereitete Rollatoren aus dem eigenen Bestand an eine sozial engagierte Wuppertalerin übergeben. Die Hilfsmittel sind für Obdachlose aus der Region bestimmt.

Die Hilfsmittel verließen am Donnerstag (30. Juli 2020) das Gelände der Firmenzentrale in Ronsdorf – als Spende an Menschen ohne festen Wohnsitz. „Ein Rollator wird in Wuppertal an seinen Empfänger überreicht, die anderen werden nach Remscheid, Wermelskirchen und Rommerskirchen gebracht und dort übergeben“, so Lars Neumann, Geschäftsführer der Curt Beuthel GmbH & Co. KG mit sechs Standorten in Wuppertal, Remscheid und Düsseldorf.

Initiatorin der Spendenaktion und Überbringerin der Rollatoren ist Eva Klein, die sich seit fast drei Jahrzehnten sozial engagiert. Mit Tierschutz begann ihre Aktivität, bis heute investiert sie viel Zeit und Herzblut. „Über meine Tätigkeit habe ich mit der Zeit viele Obdachlose kennen gelernt, die gerade während des Corona-Lockdowns dringend Nahrung, warme Kleidung und andere Dinge nötig hatten“, schildert die Wuppertalerin. Entschlossen aktivierte sie daraufhin ihr Netzwerk, zu dem unter anderem auch das Sanitätshaus C. Beuthel gehört. Und bat um Sachspenden.

„Wir setzen uns schon seit Generationen für unseren Heimatstandort Wuppertal ein“, sagt Lars Neumann, der die Unternehmensführung zu Jahresbeginn von Vater Rüdiger Neumann übernommen hat. „Mit Aktionen wie dieser wollen wir den Menschen etwas zurückgeben. Es ist gut, zu wissen, dass Hilfe direkt dort ankommt, wo akuter Bedarf besteht. Deshalb freuen wir uns, mit einer weiteren Rollatorenspende zur Unterstützung von Bedürftigen beitragen zu können.“