1. Lokales

Bergische Volkshochschule (VHS): Semester mit Abwechslung und Abstand

Bergische VHS : Ein Semester mit Abwechslung und Abstand

Im neuen Semester will die Bergische Volkshochschule (BVHS) einerseits für Abwechslung sorgen, andererseits aber auch den Gesundheitsaspekt im Auge halten. Die Bildungseinrichtung geht ab der kommenden Woche mit einem Kursprogramm an den Start, das mit denen der vergangenen Halbjahre zu vergleichen ist.

„Selbstverständlich ist uns viel daran gelegen, allen Interessierten auch weiterhin Weiterbildung auf allen zu Ebenen ermöglichen. Gleichzeitig ist uns die Sicherheit aller Beteiligten ausgesprochen wichtig, weshalb wir genau darauf achten, dass unser Hygienekonzept eingehalten wird“, erklärt die kommissarische Leiterin der Bergischen VHS, Angelika Schlemmer. Dazu gehöre, dass viele Kurse nur mit einer geringen Zahl an Teilnehmende stattfinden könnten, sodass stets ein ausreichender Sicherheitsabstand gewährt werde. Zudem wird auf Verhaltensregeln gesetzt, die sich in den vergangenen Monaten bewährt haben: regelmäßiges Lüften, vorgeschriebene Wegführung durch die Häuser der BVHS für möglichst wenig Begegnungsmöglichkeiten, die Pflicht, Mund und Nase zu bedecken, Desinfektionsmittelspender an den Eingängen sowie die Toiletten- und Fahrstuhlnutzung von nur einer Person.

Inhaltlich greift das Herbst- und Winterprogramm der Bergischen VHS ebenso aktuelle Themen und Trends auf wie Kurse und Veranstaltungen, die sich bereits seit Jahren stetiger Nachfrage erfreuen. „Die VHS bedient ihre großen Themen Politik, Geschichte, Umwelt, Berufliche Bildung & EDV, Fremdsprachen, Deutsch als Fremdsprache, Grundbildung, Schulabschlüsse, Kultur, Gesundheit und Familienbildung – doch so mancher wird sich wundern, welche Vielfalt sich allein in nur einem dieser Fachbereiche verbirgt. Wer also noch seinen Lieblingskurs belegen möchte oder auch nach etwas ganz Neuem sucht, findet mit Sicherheit das Richtige“, heißt es

Im Laufe der nächsten Woche werden die Kursbücher verteilt und liegen dann an den bekannten Stellen zur kostenfreien Mitnahme aus.