1. Lokales

Programm der Katholischen Ehe-, Familien- und Lebensberatung Wuppertal

Katholische Ehe-, Familien- und Lebensberatung : Weiterhin Beratungsangebote bei Krisen

Die Katholische Ehe- Familien- und Lebensberatung Wuppertal weist auf ihr neues Jahresprogramm für 2021 hin. Viele Veranstaltungen aus dem letzten Herbst sollten jetzt im Frühjahr nachgeholt werden. Das musste jetzt erneut verschoben werden. Trotzdem werden Beratungsangebote bei Krisen oder schwierigen Lebenslagen angeboten.

Statistisch gab es für das Jahr 2020 mehr Einzelpersonen als Paare, die eine Beratung in Anspruch genommen haben. Gründe sind unter anderem höhere Belastung bei Alleinstehenden aber auch der gewachsene Aufwand der Kinderbetreuung in Familien. Die Leitung der EFL-Beratungsstelle Felizitas Kracht betont: „Scheuen Sie sich nicht, wenn Sie die Möglichkeit haben. Nehmen Sie unsere Beratung in Anspruch, damit sich die Dinge nicht so festfahren und verkrusten. Wenn man zu lange wartet, ist es manchmal auch zu spät“.

In diesem Jahr finden zum Beispiel die so genannte „KEK-Gesprächstrainings“ für Paare erstmalig online statt. Das Konzept basiert auf einem Forschungsprojekt des Instituts für Kommunikationstherapie in München. Außerdem bleiben viele Angebote für das partnerschaftliche Miteinander, Umgang mit belastenden Situationen in Familie und Beruf sowie Kommunikations- und Stressbewältigungstrainings erhalten. Das ist teils auch ohne Präsenz datenschutzkonform online möglich. Die Leitung der EFL-Beratungsstelle betont, dass speziell das Beratungs- und Kontaktangebot sowohl telefonisch als auch per Videocall deutlich ausgeweitet wurde.

Kontakt zur Katholische Beratungsstelle für Ehe-Familien- und Lebensberatung unter der Telefonnummer 0202 / 456-111 oder per Mail unter info@efl-wuppertal.de