1. Lokales

Zentrum für gute Taten: Beratung für Ehrenamtliche startet am 20. Juni

Zentrum für gute Taten : Beratung für Ehrenamtliche startet am 20. Juni

Das „Zentrum für gute Taten“ öffnet nun wieder sein Ladenlokal an der Höhne 43 in Barmen. Dort finden ab dem 22. Juni dienstags von 10 bis 14 Uhr und donnerstags von 10 bis 18 Uhr Beratungsgespräche statt.

Seit mehr als einem halben Jahr hatte das Team im Home-Office gearbeitet. „Das Interesse an ehrenamtlicher Arbeit ist ungebrochen. Viele Interessierte meldeten sich in den letzten Monaten per E-Mail und telefonisch, um sich in eine ehrenamtliche Tätigkeit in Wuppertal vermitteln zu lassen“, so Angelika Leipnitz.

Die persönlichen Beratungsgespräche finden ausschließlich nach telefonischer Terminabsprache statt. Im Laden gibt es genügend Abstand zu den Beraterinnen oder Beratern, ein so genannter Spuckschutz bietet zusätzliche Sicherheit. Die Kundinnen und Kunden werden gebeten, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Ein Negativ-Test ist nicht erforderlich. Nach wie vor besteht auch die Möglichkeit, sich online auf der Seite www.zentrumfuergutetaten.de zu registrieren. Die ehrenamtlichen Angebote werden den Interessierten dann per E-Mail übermittelt. Auch die telefonische Beratung wird weiterhin angeboten (0202 / 94620445 oder 0202 / 563-6501)

„Dass die Wuppertalerinnen und Wuppertaler engagiert und kreativ sind, haben die vielen Ehrenamtlichen im Lockdown gezeigt. Viele altbekannte Vereine starten ebenfalls wieder mit ihrer Arbeit und brauchen Unterstützung. Wir beraten gerne und finden das passende Ehrenamt für alle, die sich engagieren möchten“, so Angelika Leipnitz.