Phantombilder der potenziellen Brandstifter Polizei sucht Täter vom Arrenberg

Wuppertal · Die Wuppertaler Polizei fahndet mit Phantombildern nach einem Pärchen, das für die Fahrzeugbrände am 9. April 2016 im Bereich Arrenberg verantwortlich sein soll. Dabei war zwischen 3:45 und 4:45 Uhr ein Sachschaden von rund 200.000 Euro entstanden.

 Das Phantombild der Frau.

Das Phantombild der Frau.

Foto: Landeskriminalamt

Zeugen hatten ein junges Paar an den Tatorten bemerkt, die sich ihren Aussagen zufolge verdächtig verhielte. Der Mann ist ca. 170 cm groß, hat blonde kurze Haare und trug einen schwarzen Kapuzenpullover und eine blaue Jeans. Die Frau soll ca. 170 cm groß sein. Ihre langen blonden Haare waren vermutlich zu einem Zopf gebunden. "Beide machten einen jugendlichen Eindruck", so die Ermittler.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen.