Barmen Fahndung nach kurioser Unfallflucht

Wuppertal · Nach einem Verkehrsunfall am Samstag (6. November 2021) gegen 21:40 Uhr auf der Rudolfstraße fahndet die Polizei nach einem Fußgänger.

 Symbolbild.

Symbolbild.

Foto: Polizei / Jochen Tack

Ein 22-jähriger Wuppertaler war mit seinem Pkw nach Angaben aus dem Präsidium in westlicher Richtung unterwegs, als ein unbekannter Mann auf Höhe der Hausnummer 68 die Fahrbahn überquerte. „Sowohl der Wuppertaler als auch ein vorausfahrender Mann mussten stark bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem Fußgänger zu vermeiden. Ein weiterer, 57-jähriger Wuppertaler Fahrzeugführer bemerkte dies zu spät und fuhr auf“, heißt es.

Nachdem die Unfallbeteiligten ihre Autos verlassen hatten, setzte sich der unbekannte Fußgänger auf den Fahrersitz des vorderen Pkw, löste die Handbremse und manövrierte den Wagen rollend gegen ein weiteres geparktes Auto. Danach stieg er aus und flüchtete in westliche Richtung.

Der 57-jährige Wuppertaler erlitt augenscheinlich einen Schock. Insgesamt wurden drei Pkw leicht beschädigt. Der flüchtende Fußgänger wird wie folgt beschrieben werden: männlich, etwa 160 bis 170 cm, schlank, blonde Haare, schwarze Jacke, Jeans, schwarzer Rucksack, Maske, keine Angaben zum augenscheinlichen Alter.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich telefonisch unter 0202 / 284-0 zu melden.