1. Lokales

NRW-Verdienstorden für Ex-Wuppertaler Superintendent Manfred Rekowski

Verleihung am Montag : NRW-Verdienstorden für Manfred Rekowski

Manfred Rekowski, ehemaliger Wuppertaler Superintendent und später Präses der evangelischen Kirche im Rheinland, erhält am Montag (23. August) den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

Rekowski ist eine von insgesamt 13 Persönlichkeiten, denen Ministerpräsident Armin Laschet die Auszeichnung im Düsseldorfer Ständehaus überreicht. Mit dem Landesverdienstorden ehrt die Landesregierung traditionell gesellschaftlich besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger für ihre herausragenden Verdienste am Gemeinwohl und am Land Nordrhein-Westfalen.

In der Begründung heißt es: „Für den ehemaligen Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland standen stets die Menschen, vor allem die sozial schwachen und benachteiligten, im Mittelpunkt und noch vor der Amtskirche. Bei grundsätzlichen oder hoch aktuellen Themen wie Ökumene, Flüchtlingsfrage und Kirchenasyl befolgte der Seelsorger diesen Grundsatz seines Handelns konsequent und glaubwürdig. Ein Herzensanliegen war ihm außerdem, vor allem junge Menschen zum Engagement für ihre und in ihrer Kirche zu gewinnen und zu ermutigen.“