1. Lokales

Hochwasser: Wirtschaftsjunioren unterstützen betroffene Unternehmen

Spende über 15.000 Euro : Hochwasser: Wirtschaftsjunioren unterstützen betroffene Unternehmen

Die Bergische Wirtschaftsjunioren spenden 15.000 Euro an vom Hochwasser betroffene Unternehmen.

Der Starkregen Mitte Juli und die damit verbundenen Überschwemmungen und Zerstörungen in vielen Teilen von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz haben auch die Wirtschaftsjunioren (WJ) im Bergischen Städtedreieck erschüttert. Schnell war klar: „Es muss schnell und pragmatisch geholfen werden – erst mit Hands-On-Mentalität und nun auch finanziell“, so Dario Vaupel, Kreissprecher der Wuppertaler Jungunternehmer und Führungskräfte.

Die Vorstände der Wirtschaftsjunioren Remscheid, Solingen und Wuppertal entschlossen sich bei einem Treffen Ende Juli dazu, große Teile der Überschüsse aus der erfolgreichen WJ-Bundeskonferenz im Jahr 2019 zu spenden. „Insgesamt 15.000 Euro sind in die Hochwasserhilfe der Bergischen IHK geflossen. Damit möchten die Wirtschaftsjunioren möglichst unbürokratisch die flutgeschädigten Unternehmen im bergischen Land unterstützen“, erklären Jan Engels (Kreissprecher der Wirtschaftsjunioren Remscheid) und Benjamin Dietrich (Vorsitzender der Wirtschaftsjunioren Solingen). „Mehrere Wirtschaftsjuniorinnen und Wirtschaftsjunioren haben bereits in Beyenburg oder in anderen Teilen im Bergischen Land tatkräftig mit angepackt. Aber wir wissen auch, dass neben den ganzen Aufräumarbeiten auch viel Geld benötigt wird, um den Wiederaufbau zu wuppen“, betont Vaupel.

  • In Beyenburg wurde unter anderem ein
    Nach dem Hochwasser : Firmen können bei der IHK Hilfsgelder beantragen
  • Von li.: Veronika Wimmer (Diakonie), Gunther
    Koordination der Aktivitäten : Wuppertaler „Aktionsbündnis Hochwasserhilfe“ gegründet
  • Der Vorstand der MPF AG.⇥Foto: Bettina
    Spende der Elberfelder MPF AG : 50.000 Euro für Hochwasseropfer

Wer betroffene Unternehmen über die Hochwasserhilfe der Bergischen IHK ebenfalls unterstützen möchte, kann finanzielle Zuwendungen auf folgendes Konto der Bergischen IHK überweisen: IBAN: DE21 3305 0000 0000 1157 17, BIC: WUPSDE33XXX, Stichwort: „Hochwasserhilfe“.  Betroffenen Unternehmen können über die Homepage oder telefonisch unter 0202 / 24900 Kontakt mit der IHK aufnehmen und Unterstützungsleistungen beantragen.