Jugendrat bittet um Lego-Spenden: Rollstuhl-Rampen aus Legosteinen

Jugendrat bittet um Lego-Spenden : Rollstuhl-Rampen aus Legosteinen

Eine kreative Idee: Der Wuppertaler Jugendrat sammelt Legosteine, und zwar nicht zum Spielen, sondern um Lego-Rampen für Wuppertaler Rollstuhlfahrer zu bauen.

Der Jugendrat möchte aktiv dazu beitragen, die Situation der Rollstuhlfahrer in Wuppertal zu verbessern. Deshalb bitten die Jugendlichen um Spenden von Legosteinen, Legoplatten und Dachsteinen, mit denen sie mobile Rollstuhlrampen bauen wollen. Die Rampen sollen dann in Kinder- und Jugendeinrichtungen zum Einsatz kommen, denn dort erschweren oft einstufige Schwellen Rolli-fahrenden Besuchern den Zugang.

Jeder, der noch Kisten voller Legosteine auf dem Dachboden, im Keller oder in den Tiefen seines Schrankes hat, kann diese jetzt für das Rampen-Projekt spenden.

Die Legosteine können im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Wuppertal, Raum 216, in der Alexanderstraße 18 abgegeben werden oder im Jugendhaus Vohwinkel in der Gräfrather Straße 9a und im Jugendzentrum Heinrich – Böll Straße 136.

Mehr von Wuppertaler Rundschau