Helios übernimmt Geburtshilfe der Anna-Klinik

Helios übernimmt Geburtshilfe der Anna-Klinik

Von März 2016 an gibt es auch in Barmen eine Frauenklinik. Denn der Klinikverbund St. Antonius und St. Josef übergibt seine an der Vogelsangstraße gelegene Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe an das Helios Klinikum.

Michael Dohmann, Sprecher der Verbundsgeschäftsführung, machte bei einer Pressekonferenz Auflagen der Landeskrankenhausplanung für diese Entscheidung verantwortlich. Die gewünschte Zentrenbildung lasse die Frühgeborenenversorgung leichter am Standort Helios abbilden, wo bereits die Klinderklinik angesiedelt ist. Das bislang gemeinsam betriebene Perinatalzentrum wird somit zukünftig von Helios alleine unterhalten.

Alle 150 Mitarbeiter der Klinik erhalten von neuem Träger ein Angebot zur Weiterbeschäftigung zu gleichen Konditionen, betonte Helios-Geschäftsführer Dr. Marc Baenkler. Die neue Klinik mit ihren 91 Betten wird auf die Kinderklinik aufgestockt, dadurch entfallen auch die im Bedarfsfall gegenwärtig erforderlichen Transporte zur Kinderintensivstation.

Im Gegenzug baut St. Antonius seine Angebote in der Altersmedizin auch mit Unterstützung des Helios-Klinikums aus, das seine geriatrischen Patienten weiterleiten will.

Mehr von Wuppertaler Rundschau