Doppelt Gutes getan

Doppelt Gutes getan

Im Rahmen der ersten "Sankt-Nikolaus-Fairschenk-Aktion", die Anfang Dezember 2014 am Berufskolleg Elberfeld stattfand, kam eine Summe von 200,52 Euro zusammen. Das Geld erhielt nun das Kinderhospiz Burgholz.

Sechs Wochen lang hatten zwei Einzelhandel-Fachklassen im Unterricht den Verkauf fair gehandelter Schokoladen-Nikoläuse geplant und umgesetzt. Bei der Spendenübergabe in der Ökostation betonte der angehende Einzelhändler Lukas Orbach: "Wir haben doppelt Gutes getan, indem wir nicht nur den Fairtrade-Gedanken im Sinn hatten, sondern zusätzlich das Kinderhospiz vor Ort unterstützen."

Es sei bemerkenswert, dass sich gerade auch junge Menschen aus eigenem Antrieb engagierten, so Kerstin Wülfing vom Kinderhospiz.