Einwohnermeldeamt an vier Samstagen geöffnet

Stadtverwaltung : Einwohnermeldeamt an vier Samstagen geöffnet

Einen zusätzlichen Service bietet das Wuppertaler Einwohnermeldeamt ab Ende März an: An vier Samstagen hat das Einwohnermeldeamt dann von 8 bis 13 Uhr geöffnet für Termine insbesondere für Personalausweise und Reisepässe.

Der erste Termin ist am 30. März. Weitere folgen am 6. und 13. April sowie am 11. Mai. „Das Terminkontingent wird jeweils eine Woche vor dem geöffneten Samstag eingestellt. Alle Bürger haben dann die Möglichkeit, von zu Hause aus online oder telefonisch über das Service-Center einen Termin zu buchen“, so die Verwaltung. An den vier Samstagen werden alle Dienstleistungen des Einwohnermeldeamtes angeboten.

Möglich wird das Angebot, weil sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Einwohnermeldeamtes freiwillig bereit erklärt haben. In der Vergangenheit war es wegen unbesetzter Stellen immer wieder zu gravierenden Termin-Engpässen im Einwohnermeldeamt gekommen. Durch geänderte Öffnungszeiten und Neueinstellungen versucht die Stadt, diese Probleme perspektivisch zu beheben. So wurden seit Ende vergangenen Jahres 18 neue Mitarbeiter eingestellt, sieben weitere kommen in den nächsten Monaten dazu.

Zudem wurde die Einarbeitungszeit priorisiert: Innerhalb von zehn Wochen werden die neuen Mitarbeiter darin geschult, wie sie Führungszeugnisse, Meldebescheinigungen, Reisepässe und Personalausweise ausstellen sowie Ummeldungen vornehmen. „Dies sind die fünf nachgefragtesten Dienstleistungen im Einwohnermeldeamt. Die Einarbeitung der Mitarbeiter in weitere Bereiche findet nach und nach statt“, heißt es.

Mehr von Wuppertaler Rundschau