Wuppertal: Schwerer Unfall mit fünf Verletzten

Kreuz Wuppertal-Nord : Schwerer Unfall mit fünf Verletzten

Am Kreuz Wuppertal-Nord musste am Sonntagnachmittag (17. März 2019) der Zubringer zur A 1 und A 46 für mehrere Stunden gesperrt werden. Bei einem Umfall waren zwei Pkw zusammengestoßen. Fünf Personen wurden verletzt.

Die Feuerwehr Schwelm musste einen Autofahrer mit einer Hydraulikschere aus dem Opel befreien. Alle anderen konnten selber aussteigen. Die Betroffenen wurden zur weiteren Behandlung vom Rettungsdienst in Krankenhäuser nach Wuppertal und Schwelm gebracht. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Die Schwelmer Feuerwehr wurde um 15.33 Uhr alarmiert. Sie rückte gemeinsam mit der Feuerwehr Sprockhövel und dem Rettungsdienst der Feuerwehr Wuppertal zur Unglücksstelle aus. Während der Bergungsarbeiten blieb der Autobahnzubringer noch vor der Auffahrt zur A1 gesperrt. Am frühen Abend floss der Verkehr wieder.

Mehr von Wuppertaler Rundschau