Am Mittwoch Demonstration für eine „Talvielfalt“

Wuppertal · Demokratische Parteien, Wohlfahrtsverbände, Glaubensgemeinschaften, Zivilgesellschaftsorganisationen und Initiativen rufen zur Demonstration „#Talvielfalt – für Menschenrechte gegen Rassismus“ auf. Sie beginnt am Mittwoch (4. Dezember 2019) um 18 Uhr an der Müngstener Straße 10 auf Lichtscheid.

 Auch Dr. Ulrike Schrader, Leiterin der Begegnungsstätte Alte Synagoge, hat den Aufruf unterzeichnet.

Auch Dr. Ulrike Schrader, Leiterin der Begegnungsstätte Alte Synagoge, hat den Aufruf unterzeichnet.

Foto: Eduard Urssu

Hintergrund ist der zeitgleich dort stattfindende „Bürgerdialog“ der AfD. „Diskriminierung und Menschenverachtung haben in Wuppertal keinen Platz, egal ob in Form von Nationalismus, Rassismus, Islamfeindlichkeit, Antisemitismus oder Homophobie“, so die Veranstalter. „Wir wollen, dass alle Bürgerinnen und Bürger, egal welcher Herkunft, Religion oder Lebensentwürfe, frei und gleichberechtigt in unserer Stadt leben können.“