Bombendrohung: Anruf aus Telefonzelle

Wuppertal · Nach der Bombendrohung gegen die Elberfelder Rathaus Galerie hat die Polizei den Komplex am Mittwochabend (30.

 Die umliegenden Straßen waren abgeriegelt.

Die umliegenden Straßen waren abgeriegelt.

Foto: Jens Grossmann

November 2016) gegen 22.45 Uhr wieder freigegeben. Zuvor hatten Beamte und Sprengstoff-Spürhunde das Einkaufszentrum durchsucht — ohne Ergebnis.

Ersten Ermittlungen zufolge ging der anonyme Anruf einer männlichen Person von der Telefonzelle in der Friedrich-Ebert-Straße 163 (Pestalozzistraße) aus. Die Kriminalpolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe: Wer hat zwischen 18.15 Uhr und 18.45 Uhr verdächtige Personen an oder in der Nähe der Telefonzelle beobachtet?

Hinweise nimmt die Polizei Wuppertal unter der Telefonnummer 0202/284-0 entgegen.