1. Lokales

Böhler Weg in Wuppertal wegen Bauarbeiten ab 24. August gesperrt

Neues Regenklärbecken : Böhler Weg ab 24. August komplett gesperrt

Die Stadt Wuppertal hat die WSW Energie & Wasser AG mit dem Bau eines neuen Regenklärbeckens am Böhler Weg / Kapellenweg beauftragt. Damit sollen die Vorgaben des Wasserhaushaltsgesetzes und des Landeswassergesetzes NRW umgesetzt werden.

Die geplante Anlage am Böhler Weg sei eine „hocheffiziente Regenwasserbehandlungsanlage nach dem aktuellsten Stand der Technik, welche eine effiziente Partikelabscheidung mittels Lamellenklärer in Kombination mit einer zusätzlichen Filterstufe zum Rückhalt von nicht sedimentierbaren Feinstpartikeln und gelösten Inhaltsstoffen, wie zum Beispiel Schwermetallen, vereinigt. Die beiden Stufen bedingen einander für die angestrebte hohe Reinigungsleistung“, so die Stadtverwaltung.

Für das Projekt liegt ein Förderbescheid für eine Zuwendung in Höhe von knapp 400.000 Euro vor. Dafür muss es innerhalb des im Bescheid festgelegten Durchführungszeitraums bis Herbst 2021 fertiggestellt und abgerechnet werden. Eine Verschiebung kann zum Verlust der Fördermittel führen. Deshalb wird Baumaßnahme parallel zum Ausbau des Lichtscheider Kreisels durchgeführt werden. „Im Vorfeld hat eine intensive Koordination mit dem für den Umbau des Kreisels verantwortlichen städtischen Ressort Straßen und Verkehr stattgefunden, um Beeinträchtigungen wegen der Parallelität beider Maßnahmen wie gut wie möglich zu vermeiden“, heißt es aus dem Rathaus.

Ab dem 24. August wird der Böhler Weg (Kapellenweg) im Bereich der Baustelle komplett gesperrt. „Zu diesem Zeitpunkt werden die behinderungsintensivsten Arbeiten am Kreisel abgearbeitet sein, sodass sich durch die Änderung der Ampelschaltung eine Entspannung für die Anwohner und Nutzer des Böhler Weges ergeben wird“, teilt die Stadt mit.