1. Lokales

Bergische IHK Wuppertal: 125 sehr gute Azubis und zwei Bundesbeste

Ausbildung : IHK: 125 sehr gute Azubis und zwei Bundesbeste

„Noch nie in der Geschichte der Bundesrepublik wurden Abschlussprüfungen unter schwierigeren Rahmenbedingungen durchgeführt als in diesem Corona-Jahr 2020. Daher sind wir besonders stolz, dass im Bergischen Städtedreieck trotzdem 125 Absolventen die Traumnote ,sehr gut‘ erreicht haben“, so Michael Wenge, Hauptgeschäftsführer der Bergischen IHK.

Die 125 sehr guten Azubis wurden in 84 Ausbildungsbetrieben und 24 Berufskollegs ausgebildet. Immerhin 15 von ihnen sind sogar NRW-Landesbeste in ihren Ausbildungsberuf geworden.

Zwei von ihnen gehören zu den besten Auszubildenden in ganz Deutschland: Lennart Rusch, ausgebildet zum Elektroniker für Automatisierungstechnik bei der Vorwerk Elektrowerke GmbH & Co. KG und dem Berufskolleg am Haspel, sowie Nina Kristin Treppmann, Kauffrau für Dialogmarketing bei der Stadt Wuppertal und dem Max-Weber-Berufskolleg in Düsseldorf. Insgesamt hatten fast 300.000 Auszubildende die Abschlussprüfungen absolviert, davon 58.567 in NRW und rund 2.400 im IHK-Bezirk der Bergischen IHK.

Normalerweise werden die besten Azubis auf Feiern in der Region sowie auf Landes- wie auf Bundesebene in großem Rahmen durch die IHKs geehrt. Diesmal war all das nicht möglich, konnten die Glückwünsche, Urkunden und Präsente nicht auf großen Bühnen überreicht werden. Um zumindest die beiden bergischen Bundesbesten persönlich zu ehren, hatte die IHK sie zusammen mit Vertretern ihrer Ausbildungsbetriebe in die IHK-Hauptgeschäftsstelle in Wuppertal eingeladen. Dort überreichte Michael Wenge Pokale und Urkunden und gratulierte herzlich zur herausragenden Leistung.