22. März ab 10 Uhr Aktionen am Grünen Zoo zum Weltwassertag

Wuppertal · Anlässlich des Weltwassertags laden die Verbraucherzentrale NRW, der städtische Eigenbetrieb Wasser und Abwasser Wuppertal (WAW), der Wupperverband und die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) für Freitag (22. März 2024) von 10 bis 15 Uhr zu einer gemeinsamen Veranstaltung auf dem Platz vor dem Eingang des Grünen Zoos Wuppertal ein.

Das WSW-Wasserwerk in Düsseldorf-Benrath.

Das WSW-Wasserwerk in Düsseldorf-Benrath.

Foto: WSW

Die Besucherinnen und Besucher erwarten Informationen und Mitmach-Aktionen rund um die Themen Trinkwasser und Abwasser. Die Verbraucherzentrale klärt über die Vorteile von Trinkwasser aus der Leitung auf und zeigt, wie man es aufpeppen kann. Der Wupperverband erklärt, warum man bestimmte Abfälle nicht im WC entsorgen sollte, und veranschaulicht dies mit Experimenten.

Am gemeinsamen Stand der WSW und des WAW dreht sich alles um Trinkwasseranalyse und Tipps zum nachhaltigen und sorgsamen Umgang mit der wertvollen Ressource Trinkwasser. Das WSW-Trinkwassermobil versorgt alle Besucherinnen und Besucher mit einer kostenlosen Erfrischung.

Der Weltwassertag wurde von den Vereinten Nationen ins Leben gerufen. Er findet jeweils am 22. März statt und steht in diesem Jahr unter dem Motto „Leveraging Water for Peace“ (Wasser für den Frieden nutzen). Rund drei Milliarden Menschen auf der Erde sind abhängig von Wasser, das über nationale Grenzen fließt.

Das kann für internationale Konflikte sorgen, denn es gibt weltweit nur 24 zwischenstaatliche Vereinbarungen über die gemeinsame Nutzung von grenzüberschreitenden Wasserressourcen. Internationale Abkommen über Wassernutzungsrechte können angesichts von Klimawandel und Bevölkerungswachstum helfen, den Frieden zu sichern.