1. Leser

Zukunftskonzepte sehen anders aus

Zukunftskonzepte sehen anders aus

Betr.: "Welkes Wuppertal", Rundschau vom 10. Oktober

Sehr geehrter Herr Trapp,

Sie fragen, was "Spiegel online" mit dem Satz "die Achtziger Jahre welken hier noch vor sich hin" gemeint haben könnte. Vielleicht den Döppersberg-Entwurf auf der Titelseite der Wuppertaler Rundschau? Da ist klar zu sehen, wie wenig die geplante Bebauung mit moderner Stadtplanung zu tun hat. Verkehrsschneisen von autobahnähnlichem Format, ein riesiger Baukörper wie ein Tempel im Zentrum, ein auseinandergerissener öffentlicher Nahverkehr mit weiten Wegen zwischen Schwebebahn und Busbahnhof, schmale Einkaufswege, zerstörte Sichtachsen und kein zentraler Platz, das Herz verscherbelt an einen Investor, der bis zur Fertigstellung vermutlich schon wieder "out" sein wird. Zukunftsweisende urbane Konzepte sehen tatsächlich anders aus.

Mehr Achtziger als im Gesamtbild des neuen Döppersberg geht kaum!

Christina Marquardt, Friedrich-Engels-Allee 160a

(Rundschau Verlagsgesellschaft)