Wuppertal ist bunt gemischt

Wuppertal ist bunt gemischt

Betr.: "Wugida" — Rundschau-Kommentar vom 14. Januar

Wuppertaler sind oft Nörgler und Miesmacher, Pessimisten und Schwarzmaler. Aber eines sind Wuppertaler nie gewesen: Intolerant gegenüber Zugewanderten und Zugezogenen. Darauf bin ich als zugezogener Wuppertaler wirklich Stolz. Es gibt hier eine praktisch gelebte Solidarität, die selbst durch neoliberale Tendenzen eher gestärkt als geschwächt worden ist. In Wuppertal hat man eben Sinn für die wirklichen Notwendigkeiten des Lebens. Und die "Pegida"-Leute haben eh nur Angst vor dem, was sie nicht kennen. Wuppertal ist so bunt gemischt, nach Nationalitäten und Weltanschauungen, dass einem wachen Wuppertaler nichts Menschliches fremd sein kann.

Joachim Carlsdotter, Schusterstraße

(Rundschau Verlagsgesellschaft)