Wann gibt’s den ersten Unfall?

Wann gibt’s den ersten Unfall?

Meine Kinder waren sonntags mit ihren Boards auf der Trasse. Im Minutentakt wurden sie von Radfahrern geschnibbelt, beim Überholen abgedrängt und beschimpft. Und das, obwohl sie, wie es sich gehört, hintereinander fuhren.

Dabei waren nicht die Hobbyradler mit ihren Kindern das Problem. Es waren diese Hardcore-Fahrer, die glauben, dass die Trasse eine Rennstrecke ist. Natürlich werden dann auch Fußgänger zur Gefahr, da Radraser nicht mehr bremsen können, wenn ein Kind sich mit seinem Laufrad mal nicht ordnungsgemäß verhält. Wenn diese Raserei aufhören würde, könnte man viel friedlicher miteinander umgehen. Wenn Radfahrer nicht so rasen würden, dann wäre ein Kind, ein Hund oder ein Fußgänger, der den markierten Bereich verlässt, ja gar keine Gefahr. Denn man kann dann spontan noch bremsen. Es ist nur die Frage, wann dort der erste Unfall passiert — oder die erste Schlägerei beginnt.

Sylke Szukala, Bogenstraße

(Rundschau Verlagsgesellschaft)