Untadeliger Sportsmann

Untadeliger Sportsmann

Betr.: Späte Ehrung für Erich "Sonny" Haase

Eine späte Ehrung im Alter von 84 Jahren wurde "Sonny" Haase, der Edel-Ikone des WSV, durch den Deutschen Fußball-Bund zuteil. Im Hause Haase staunte man nicht schlecht, als vom DFB ein Päckchen und eine Mitgliedskarte für den "Club der Nationalspieler", dessen Vorsitzender Uwe Seeler ist, ankam.

Immerhin war "Sonny", bevor er als junger Mann in den Westen kam, DDR-Nationalspieler. Als er dann von Werder Bremen nach Wuppertal kam, machte er noch 3 B-Länderspiele.

Dieser begnadete Allroundspieler und Vollblutfußballer hat 12 Jahre für den WSV immer alles gegeben. Für uns Wuppertaler Fußballfreunde war er immer ein Idol. Deshalb ist die Freude über die Auszeichnung bei den alten Fans besonders groß. Wenn es einer verdient hat, dann ist es "Sonny"!

Am 20. Juni wird Erich "Sonny" Haase 85 Jahre alt. Es wäre schön, wenn man diesen untadeligen Sportsmann zu seinem Ehrentag auch im Wuppertaler Rathaus empfangen würde. Eine Auszeichnung für seine sportlichen Verdienste wäre auch angebracht.

Siegfried Wächter, Krühbusch

(Rundschau Verlagsgesellschaft)