1. Leser

Opfer der „Gucci-Gang“: Sprachlos und wütend

Opfer der „Gucci-Gang“ : Sprachlos und wütend

Betr.: „Kein Geld, keine Entschuldigung“ / Opfer der „Gucci-Gang“

Wie jeden Samstag lese ich auch heute sehr gerne die Wuppertaler Rundschau. Was mich aber heute sehr entsetzt, sprachlos und wütend macht, ist der Artikel über diese sogenannte „Gucci-Bande“.

Warum wurde der an der grausamen Tat beteiligte Jugendliche aufgrund guter Führung vorzeitig entlassen? Es ist unverständlich! Gute Führung bedeutet doch auch, dass man sich für seine Taten beim Opfer und der Familie entschuldigt. Oder zählt das nicht zur guten Führung und Besserung?

Petra Lukas