1. Leser

: Erst DNA-Probe, dann Bußgeld

: Erst DNA-Probe, dann Bußgeld

Betr.: Hundekot

Meine Idee: Jeden Tierarzt verpflichten, von seinen Hundepatienten eine DNA-Probe zu nehmen und die, mit den Halterdaten, ans Ordnungsamt schicken. Die Politessen der Ordnungsämter mit einem mobilen Zubehör ausstatten, die damit von jedem Haufen eine Kotprobe entnehmen. Die Ordnungsämter analysieren die Probe und lassen dem Hundebesitzer ein Bußgeld von 100 Euro plus Verwaltungskosten zustellen. Ich bin sicher, in einem Jahr ist das Thema Geschichte.

Günter-Julius Neuber