1. Kultur

Wuppertals Generalmusikdirektorin Julia Jones: Dreifacher Abschied

Generalmusikdirektorin Julia Jones : Dreifacher Abschied mit „La traviata“

Als Generalmusikdirektorin erfüllte Julia Jones neben ihrer Konzerttätigkeit auch eine zentrale Rolle in der Oper Wuppertal. Den Abschied vom Wuppertaler Publikum nimmt sie mit Verdis Oper über Liebe und Freiheit angesichts erdrückender Doppelmoral und der Kürze des Daseins: „La traviata“. Es stehen drei Streaming-Termine zur Auswahl, um das Werk aus der Historischen Stadthalle Wuppertal digital zu erleben. Der erste ist am Sonntag (4. Juli 2021) um 18 Uhr.

Julia Jones erfreute das Publikum während Ihrer fünfjährigen Tätigkeit in Wuppertal mit ihrer lebendigen Erarbeitung einer Vielzahl von Opern. Hierzu gehören „La Bohème“ von Giacomo Puccini (2019/20), „Die Hochzeit des Figaro“ von Wolfgang Amadeus Mozart (2018/19), „Luisa Miller“ von Giuseppe Verdi (2018/19), „Carmen“ von Georges Bizet (2017/18) und viele andere. Die Onlinepremiere von „La traviata“ markiert das Ende einer außergewöhnlichen Spielzeit und ihren Abschied aus Wuppertal.

Der junge Alfredo Germont und Violetta Valérie, eine Prostituierte der Pariser High Society, richten sich verliebt ein ruhiges Leben zu zweit auf dem Lande ein. Doch Alfredos Vater zwingt Violetta, die Verbindung aufzugeben, obwohl er von ihrer unheilbaren Krankheit weiß. Er fürchtet um den Ruf seiner Familie. Nach verzweifeltem Ringen willigt Violetta ein. Als Alfredos Vater seine fatale Forderung zurückzieht, ist es zu spät: Violetta stirbt in Alfredos Armen. Eine Kurtisane als Protagonistin? Das war für das Publikum der Uraufführung im Jahre 1853 starker Tobak. Doch schon bald wurde „La traviata“ zu einer der beliebtesten Opern überhaupt.

Zur Probenphase der Produktion ließen die geltenden Pandemiemaßnahmen eine szenische Erarbeitung noch nicht zu. So kommt das Werk zunächst in einer konzertanten Version zur Aufführung. Es ist geplant, die ursprünglich geplante Inszenierung des international gefragten Regisseurs Nigel Lowery in einer der kommenden Spielzeiten nachzuholen.

Der Vorverkauf zum jeweiligen Termin endet eine Stunde vor Beginn. Das Video ist für 45 Stunden ab der gebuchten Uhrzeit verfügbar. Kundinnen und Kunden erwerben einen personalisierten Zugang, der auf einem Endgerät eingesetzt werden kann.