1. Kultur

Müllers Marionetten-Theater Wuppertal: Brummel, Mondfahrt und Aladin

Müllers Marionetten-Theater : Brummel, Mondfahrt und Aladin im Video

Was machen Marionettenspieler, wenn sie nicht auftreten dürfen? Sie drehen Filme! Sechs Inszenierungen von Müllers Marionetten-Theater in Wuppertal sind im Sommer aufwändig verfilmt worden und entfalten ab Donnerstag (10. Dezember 2020) ihren Zauber per Video.

Ursula und Günther Weißenborn hatten sich wegen der Pandemie-bedingten Schließung aller Theater entschlossen, den Weg zu den Theaterfreunden zu suchen. Finanziert wurde das Projekt von privater Hand.

Ab Donnerstag können „Die kleine Meerjungfrau“ und „Kleine Ente Plumps“ über die Website www.muellersmarionettentheater.de kostenlos angesehen werden. Gedreht wurde in 4K-Auflösung, die gratis zur Verfügung stehenden Filme werden allerdings zunächst in komprimiertem Format gezeigt. Im neuen Jahr folgen die Stücke „Brummel, das Musical“, „Peterchens Mondfahrt“, „Des Kaisers neue Kleider“ und „Aladin und die Wunderlampe“. Sie werden dann gegen Gebühr („on demand“) und in hoher Auflösung zu sehen sein.

Produktionspartner für die Herstellung der Filme ist die Wuppertaler Firma Siegersbusch, die sich im Bundesgebiet als Video-Partner für Theater einen Namen gemacht hat. Den Schnitt aller Filme besorgte Maria Koltschin. Die Filme haben jeweils eine Länge von 40 bis 45 Minuten und eignen sich für Zuschauerinnen und Zuschauer ab 4 bis 5 Jahre. „Kleinere oder sehr viel größere Marionettenfreunde werden sich auch daran erfreuen“, so die Weißenborns.