1. Kultur

Emine Sevgi Özdamar liest im Wuppertaler "Café Ada"

Büchner-Preisträgerin : Emine Sevgi Özdamar liest im „Café Ada“

Beim nächsten „Literatur auf der Insel“-Abend ist am Freitag (25. November 2022) die frisch ausgezeichnete Georg-Büchner-Preisträgerin Emine Sevgi Özdamar um 19:30 Uhr im Obergeschoss des „Café Ada“ an der Wiesenstraße 6 zu Gast – und stellt ihren Roman „Ein von Schatten begrenzter Raum“ vor.

„Als würde sie die Welt ein- und ausatmen“ – so beschreibt Literaturkritikerin Marie Schmidt in ihrer Büchner-Preis-Laudatio die Sprache Özdamars. Emine Sevgi Özdamar wuchs in Istanbul auf, wo sie die Schauspielschule besuchte.

Mitte der 70er Jahre ging sie nach Berlin und Paris und arbeitete mit den Regisseuren Benno Besson, Matthias Langhoff und Claus Peymann. Sie übernahm zahlreiche Filmrollen und schreibt seit 1982 Theaterstücke, Romane und Erzählungen. Emine Sevgi Özdamar lebt in Berlin. Der Georg-Büchner-Preis gilt als wichtigste deutsche Literaturauszeichnung.