Ein Abschied und ein Neubeginn

Ein Abschied und ein Neubeginn

Seit Jahrzehnten gehören sie zum festen Bestandteil der Wuppertaler Kulturszene — Christine Ostermann und ihre Backstubengalerie in der Elberfelder Schreinerstraße. Am Freitag (26. Juni 2015) um 19.30 Uhr endet diese Ära.

Mit dem Titel "Ein Verweilen bleibt uns nicht" wird die letzte Ausstellung eröffnet, mit Malerei von Hiltrud Meusel und von Christine Ostermann selber. Als Ehrengast zeigt die langjährige Bausch-Protagonistin Beatrice Libonati ebenfalls ihre Arbeiten. So traurig der Abschied auch wird, für die Galeristin geht ein großer Wunsch in Erfüllung: Die Backstubengalerie wird nicht geschlossen, sondern unter neuer Leitung weitergeführt.

Die Ausstellung endet am 26. Juli 2015 und ist geöffnet sonntags von 11 bis 14 Uhr und mittwochs von 16 bis 19 Uhr.

(Rundschau Verlagsgesellschaft)