1. Gesundheit

"Schritt für Schritt zum Ziel"

"Schritt für Schritt zum Ziel"

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind die häufigste Todesursache in Deutschland. Gleichzeitig gibt es sehr gute Möglichkeiten, ihnen vorzubeugen. Wie, das verrät Professor Dr. Ingo Froböse, prominenter Sportwissenschaftler an der Deutschen Sporthochschule Köln, am 1. Dezember 2015 ab 19 Uhr in der Hauptverwaltung der Barmenia (Barmenia-Allee 1) in Wuppertal.

"Schritt für Schritt zum Ziel" lautet das Motto der Informationsveranstaltung, zu der der Wuppertaler Förderverein Herz- und Kreislaufforschung zusammen mit seinen Kooperationspartnern Barmer GEK, den Barmenia Versicherungen, dem Helios Klinikum und der Stadtsparkasse Wuppertal einlädt.

"Neben einer besseren Betreuung und Versorgung der Menschen in der Region liegt ein Schwerpunkt unserer Arbeit in der Aufklärung der Bevölkerung über die vielen Möglichkeiten, den Herz-Kreislauf-Erkrankungen gezielt vorzubeugen", erklärt Dr. Christoph Straub, Vorsitzender des Wuppertaler Herzfördervereins und Vorstandsvorsitzender der Barmer GEK. Sport und Bewegung gehörten dabei zu den wichtigsten Präventionsfaktoren. Bereits regelmäßige moderate körperliche Aktivität kann das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich reduzieren.